Die Abteilung für perioperative Altersmedizin

Porträt Frau Dr. Gurlit

Dr. med. Simone Gurlit

Oberärztin - Leitung der Abteilung für perioperative Altersmedizin

Telefon: 0251 935-3936
Telefax: 0251 935-4077

E-Mail: simone.gurlit(at)sfh-muenster.de


Die Abteilung für perioperative Altersmedizin ist zuständig für ältere Menschen, die sich geplant oder notfallmäßig einer Operation im St. Franziskus-Hospital Münster unterziehen.

Heute ist es durch große Fortschritte in den Operations- und Anästhesieverfahren sowie ggf. der anschließenden intensivmedizinischen Betreuung möglich, auch hochaltrige Patientinnen und Patienten sehr gut operativ zu versorgen

Mit dem Alter kommt es zu Veränderungen vieler Organfunktionen im Körper. Dies führt häufig dazu, dass bei einem operativen Eingriff neben der geplanten Versorgung eines konkreten Befundes auch Begleiterkrankungen anderer Organe berücksichtigt werden müssen. Besonders kognitiv eingeschränkte oder gar an einer Demenz erkrankte Menschen haben ein erhöhtes Risiko, während des Krankenhausaufenthaltes einen akuten Verwirrtheitszustand (ein sogenanntes „Delir“) zu entwickeln. Dies bleibt häufig nicht folgenlos und kann sich dauerhaft nachteilig auf ihre Lebenssituation auswirken - trotz eigentlich erfolgreicher Operation.

Unser Ziel ist es, die Versorgung so früh wie möglich auf Ihre individuellen Bedürfnisse abzustimmen und damit das Risiko für das Erleiden solcher Komplikationen zu minimieren.

Geriatrische Betreuung bei Operationen

Ein Aufenthalt im Krankenhaus

Klicken um Bild zu vergrößern

...stellt für ältere Menschen immer einen gravierenden Einschnitt dar.

Der Patient muss sich vorgegebenen Strukturen anpassen, die ihn aus dem gewohnten Rhythmus bringen können und von ihm oft als psychische und körperliche Belastung empfunden werden.
Viele Patienten haben auch Angst vor anstehenden diagnostischen Maßnahmen, dem operativen Eingriff und den daraus folgenden Konsequenzen für ihr weiteres Leben.

Klicken um Bild zu vergrößern

Wir bieten Ihnen eine feste Bezugsperson, die Sicherheit vermittelt und die erforderliche persönliche und ganzheitliche Betreuung im Rahmen der Operation gewährleistet.

Wir betreuen

  • ältere Menschen
  • demenziell Erkrankte
  • und deren Angehörige

Wir begleiten Sie

  • zu Voruntersuchungen
  • während der gesamten Operation
  • auf der Intensivstation bzw. im Aufwachraum
  • in den Tagen nach der Operation - stets in enger Zusammenarbeit mit dem für Sie zuständigen ärztlichen und pflegerischen Personal

Wir unterstützen Sie

  • durch persönliche Gespräche
  • durch Orientierungshilfen
  • durch kontinuierliche Informationen
  • durch Kontaktaufnahme mit Angehörigen (wenn gewünscht)
  • durch Gedächtnistraining
  • durch Hilfe bei der Mobilisierung
  • durch Vermittlung von entsprechenden Diensten und Angeboten für die Zeit nach dem Krankenhausaufenthalt