Hals-, Nasen, Ohrenkrankheiten (Belegabteilung)

Klicken um Bild zu vergrößern

Dr. med. H. Beckmann
Professor Dr. med. R. Heermann
Dr. med. B. Hustert
Professor Dr. med. F. Schmäl

Tel.: 0251 3900450

Die moderne apparative und räumliche Ausstattung der HNO-Belegabteilung ermöglicht ein breites operatives Spektrum des Fachgebietes. Eine der Abteilung angeschlossene Kinderstation sowie die enge Kooperation mit der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin erlaubt bei Kindern aller Altersstufen eine optimale Behandlung, die sowohl stationär als auch ambulant erfolgt.

Die klinischen Schwerpunkte der HNO-Belegabteilung liegen neben den Standardeingriffen des Fachgebietes (Adenotomie und Tonsillektomie) in der Chirurgie der Nase – einschließlich der hier durchzuführenden plastisch-rekonstruktiven Operationen – sowie in der endoskopisch-gestützten Chirurgie der Nasennebenhöhlen (z.B. bei Krankheitsbildern wie der Polyposis nasi).

Weitere operative Schwerpunkte bilden die Mikrochirurgie des Mittelohres mit Eingriffen zur Hörverbesserung (Rekonstruktion von Trommelfell und Gehörknöchelchenkette) und die plastischen Operationen von Ohrmuschelfehlbildungen. Das operative Spektrum der Abteilung umfasst darüber hinaus auch die Chirurgie der Kopfspeicheldrüsen und der Halsweichteile.

Schlafbezogene Atemstörungen können im Schlaflabor des St. Franziskus-Hospitals diagnostiziert und in der HNO-Abteilung ggf. auch operativ behandelt werden. Für mikrochirurgische Operationen an krankhaften Veränderungen des Kehlkopfes und der Stimmbänder wird auch ein CO2-Laser genutzt.

Website HNO-Zentrum Münsterland