Geriatrische Betreuung bei Operationen

Ein Aufenthalt im Krankenhaus

Klicken um Bild zu vergrößern

...stellt für ältere Menschen immer einen gravierenden Einschnitt dar.

Der Patient muss sich vorgegebenen Strukturen anpassen, die ihn aus dem gewohnten Rhythmus bringen können und von ihm oft als psychiche und körperliche Belastung empfunden werden.
Viele Patienten haben auch Angst vor anstehenden diagnostischen Maßnahmen, dem operativen Eingriff und den daraus folgenden Konsequenzen für ihr weiteres Leben.

Klicken um Bild zu vergrößern

Wir bieten Ihnen eine feste Bezugsperson, die Sicherheit vermittelt und die erforderliche persönliche und ganzheitliche Betreuung im Rahmen der Operation gewährleistet.

Wir betreuen

  • ältere Menschen
  • demenziell Erkrankte
  • und deren Angehörige

Wir begleiten Sie

  • zu Vorsorgeuntersuchungen
  • während der gesamten Operation
  • auf der Intensivstation bzw. im Aufwachraum
  • in den Tagen nach der Operation - stets in enger Zusammenarbeit mit dem für Sie zuständigen ärztlichen und pflegerischen Personal

Wir unterstützen Sie

  • durch persönliche Gespräche
  • durch Orientierungshilfen
  • durch kontinuierliche Informationen
  • durch Kontaktaufnahme mit Angehörigen (wenn gewünscht)
  • durch Gedächtnistraining
  • durch Hilfe bei der Mobilisierung
  • durch Vermittlung von entsprechenden Diensten und Angeboten für die Zeit nach dem Krankenhausaufenthalt

Wir sind für Sie da - das Geriatrie-Team

Klicken um Bild zu vergrößern

(v.l.n.r.):
Maria Domke (Altenpflegerin, Diabetesassistentin)
Dr. med. Simone Gurlit (Ärztliche Leitung Geriatrie-Team, Klinik für Anästhesie- und operative Intensivmedizin)
Ute Bröker (Altenpflegerin)
Marita Meinert (Altenpflegerin)
Renate Sasse (Altenpflegerin, Altentherapeutin)
Gudrun Neuhaus (Sozialpädagogin)

Für Ihre Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:

Montag - Freitag von 7:15 bis 15:30 Uhr und nach Vereinbarung - Telefon: 0251 935-5410.