Das Management von Zwischenfällen und Notfällen stellt höchste Anforderungen an medizinische Behandlungsteams. Ursächlich für Fehler in der Medizin ist in den meisten Fällen nicht mangelndes medizinisches Fachwissen, sondern die so genannten 'Human Factors'“.

Ähnlich wie Piloten im Flugsimulator können interdisziplinär zusammengesetzte Behandlungsteams im Krankenhaus kritische Situationen am Simulationsmodell nachstellen. Die Übungsszenarien werden aus einem einsichtigen Kontrollraum gesteuert und videoüberwacht. Im Mittelpunkt der Trainings stehen das Management von Zwischenfällen, die Erhöhung der Patientensicherheit und die Auseinandersetzung mit dem Einfluss der „Human Factors“ bei der Patientenversorgung. Durch den hohen Grad an Realitätsnähe des „FranziskusSIM“ empfinden die Teilnehmer die Umgebung im „Szenarioraum“ und den künstlichen Patienten rasch als „Wirklichkeit“ und der Stresslevel steigt. Mit derartigen Trainingsmodellen kann vor allem die Kompetenz der Teamkoordination, Entscheidungsfindung sowie des situativen Bewusstseins deutlich verbessert werden. Mit drei Kameras werden alle Aktionen des behandelnden Teams sowie die Werte des „Patienten“ aufgezeichnet und in den Nebenraum übertragen. Dort können alle anderen Teilnehmer das Geschehen live verfolgen und in der anschließenden Nachbesprechung diskutieren. 
Als eines der ersten nicht-universitären Krankenhäuser bundesweit hat das St. Franziskus-Hospital Münster aus eigenen Mitteln ein Patientensicherheits- und Simulationszentrum für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der St. Franziskus-Stiftung Münster aufgebaut: das „FranziskusSIM“. Mit intensiven Schulungsangeboten an einem realitätsnahen, computergesteuerten Patientensimulator kann die Kommunikation, Interaktion und Kooperation aller an der Versorgung beteiligten Akteure verbessert und somit sekundär die Patientensicherheit erhöht werden.
Die realitätsnahe Simulation zur Stärkung der Patientensicherheit ist noch kein vorgeschriebener Bestandteil der ärztlichen oder pflegerischen Aus-, Fort- und Weiterbildungen; medizinische Fachgesellschaften fordern sie aber immer wieder als unverzichtbares Ausbildungsmodul ein. 

FranziskusSIM ergänzt die bisherigen Konzepte zur Patientensicherheit und etablierten Critical-Incident-Reporting-Systeme (CIRS) in der Franziskus Stiftung.