Gefäßchirurgische Ambulanz

Die Steuerung unserer Aktivitäten und der Behandlungsabläufe unserer Patienten läuft über die Gefäßambulanz. Wir arbeiten hier in einem Team aus erfahrenen Gefäßchirurgen, zertifizierten Wundexpertinnen und erfahrenen medizinischen Fachangestellten.

Wir klären, ob ein behandlungsbedürftiges Krankheitsbild vorliegt und welche diagnostischen und/oder therapeutischen Schritte eingeleitet werden sollen. Einige präoperative Untersuchungen und postoperative Kontrollen können ebenfalls ambulant durchgeführt werden, um den stationären Aufenthalt zu verkürzen.

Durch verschiedene Untersuchungen können Aussagen über die Venenfunktion, arterielle Verschlusskrankheiten, Beinvenenthrombosen oder operationsbedürftige Krampfadern getroffen werden. Außerdem können nichtinvasive Untersuchungen der Halsschlagadern bzw. Gehirngefäße durchgeführt werden. Auch Durchblutungsstörungen auf Grund von Diabetes mellitus und Aussackungen der Aorta (Bauchaortenaneursma) können ambulant diagnostiziert werden.

 

Technische Untersuchungen

  • Ultraschalldopplersonographie
  • Lichtreflexrheographie 
  • Venenverschlußplethysmographie
  • farbcodierte Duplexsonographie
  • cw-Dopplersonographie der supraaortalen Gefäße
  • transkranielle Doppler-und farbkodierte Duplexsonographie
  • Laufbandergometrie
  • TPCO2-Messungen

Ambulanz-Team

Zum Ambulanzteam gehören sieben Angiotechnikerinnen und zwei Gefäßassistentinnen. Sie führen nichtinvasive Untersuchungen am venösen und arteriellen Gefäßsystem durch und sind für die Terminvergabe der ambulanten Patienten zuständig.

Das Team ist von 7:30 bis 18:00 Uhr unter der Telefonnummer 0251 935-3973 zu erreichen.

Unsere Sprechstunden