Unsere Kompetenz

Eine Operation geht nicht immer mit einem Bauchschnitt einher. Unser Zentrum ist dafür bekannt, dass wir dank jahrelanger Erfahrung hochspezialisiert in endoskopischen (minimal-invasiv, sog. "Schlüsselloch-OP") Verfahren sind, sodass wir unseren Patientinnen den Vorteil der schnelleren Erholungsphase bei gleicher onkologischen Sicherheit bieten können. 

Diese minimal-invasiven Operationsmethoden kommen vor allem beim Krebs des Gebärmutterhalses und des Gebärmutterkörpers zum Einsatz. Die schonende Wächterlymphknotendarstellung ist auch bei diesen Erkrankungen bei uns bereits etabliert.

Neben den minimal-invasiven Operationsmethoden führen wir zudem regelmäßig die große Bauchchirurgie durch. Eine "offene" Bauchoperation mittels Bauchschnitt kann unter anderem bei dem Eierstockkrebs notwendig sein. Hier werden neben Eierstöcken, Eileitern und Gebärmutter auch das große Netz sowie häufig auch Lymphknoten und Blinddarm entfernt. Unter Umständen ist es notwendig auch befallene Darmanteile zu entfernen und vorübergehend einen künstlichen Darmausgang anzulegen.  Diese Operationen werden falls erforderlich interdisziplinär mit Chirurgen und Urologen durchgeführt.

Während der Therapie werden Sie von uns nach neustem Wissen, mit großer Erfahrung und Einfühlungsvermögen begleitet. Deshalb arbeiten wir in einem spezialisierten Team aus Ärzten, Pflegenden, Sozialarbeitern und Psychoonkologen zusammen, um die Belastung für Sie so gering wie möglich zu halten.