Informationen für Bewerber

Unser Pflegeverständnis orientiert sich am christlichen Menschenbild und am Leitbild unseres Hauses, das von vielen Mitarbeitern aller Abteilungen und Berufsgruppen mitentwickelt wurde. Dieses gilt auch als Grundlage unseres Führungsverständnisses, wobei der kooperative Führungsstil die Grundlage darstellt.

Unsere Pflegestationen sind nach Fachbereichen aufgeteilt und haben eine Größe von 24 bis 34 Betten. Die Arbeitsabläufe sind nach dem Bereichspflegesystem organisiert. Die Mitarbeiter, -innen können ihre Ideen und Kreativität jederzeit in das Team und die Arbeitsabläufe einbringen. Dadurch besteht ein innovatives und konstruktives Arbeitsklima. Darüber hinaus ist uns die berufsgruppenübergreifende Zusammenarbeit sehr wichtig. Unser vielseitiges innerbetriebliches Fortbildungskonzept bietet allen Mitarbeiter, -innen eine vielfältige Auswahl an pflegefachspezifischen aber auch fachübergreifenden Seminaren und Kursen an. Wir arbeiten überwiegend in einer 5,25 Tagewoche. Flexible Arbeitszeitmodelle werden nach Möglichkeit umgesetzt.

Um die pflegerische Qualität weiterhin zu optimieren und sie den aktuellen Anforderungen anzupassen, ermöglichen wir fachspezifische Weiterbildungen. Überdies ist uns der Aufbau des Pflegeexpertentums eine wichtige Expertise.

Angebote an qualifizierten Weiterbildungsmöglichkeiten

  • Anästhesie- u. Intensivpflege
  • Pädiatrische und Neonatologische Intensivpflege
  • Onkologische Fachpflege
  • Laktationsberatung (IBCLC)
  • OP-Fachpflege
  • Palliativpflege
  • ERNA (Erste Hilfe/ Rettungsassistents/ Notaufnahme)

Folgende Experten sind bei uns etabliert: Expertenteam

  • Wund- und Stomaberatung
  • Familiale Pflege
  • Pain Nurse
  • Breast Care Nurse
  • Diabetesberatung
  • Still- und Laktationsberatung
  • Basale Stimulation
  • Kinästhetik (im Aufbau)
  • Casemanagement: - Neonatologie/ Pädiatrie; Bunter Kreis;
    - Palliativpflege (Palliativ mobil)

Die Umsetzung unseres Personalentwicklungskonzeptes ermöglicht die kontinuierliche Weiterentwicklung unserer Mitarbeiter. Implementiert sind Zielvereinbarungsgespräche sowie Qualifizierungsmaßnahmen z.B. für Führungsaufgaben und Praxisanleitung. Integriert ist dabei ein Supervisionsangebot/Coaching für Einzelpersonen und Teams.

Unser Ziel ist es, die Pflege nach den neuesten pflegewissenschaftlichen Erkenntnissen auszurichten. Daher ist die Umsetzung der nationalen Expertenstandards eines unserer Schwerpunkte. Dabei betrachten wir die Zusammenarbeit mit den Fachhochschulen als sehr bereichernd.

Weiterhin bestehen stationsbezogene Aktivitäten im Bereich der Schulung. Hier verfolgen wir den Ansatz, gesamte Stationsteams mit innovativen Pflegekonzepten zu schulen. Beispielhaft seien hier das Kinästhetikkonzept und die Basale Stimulation erwähnt.

Um das Qualitätsmanagement unseres Hauses weiterhin umzusetzen, werden in verschiedenen Projektgruppen berufsgruppenspezifisch und interdisziplinär aktuelle Themen weiter entwickelt.

Am Haus ist die Einführung eines Ethikkomitees gelungen. Die Auseinandersetzung mit ethischen Fragestellungen erfolgt durch Fortbildungen zu aktuellen Themen. Darüber hinaus sind ethische Fallbesprechungen im Hause etabliert.

Möchten Sie sich einen kleinen Einblick in die Pflege in unserem Hause verschaffen?

Dann schauen Sie doch einmal in die Videos der Pflege.

Oder schauen Sie direkt in unseren Stellenmarkt