Sprechstunden - persönlich aufgenommen

Neben einer allgemeinen Sprechstunde haben wir eine große Bandbreite an Spezialsprechstunden eingerichtet, um schon die erste Kontaktaufnahme möglichst individuell auf die jeweiligen Beschwerden auszurichten.

Damit bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich unkompliziert Allgemeinchirurgen oder gezielt einem Spezialisten vorzustellen und sich zu Diagnostik, Behandlung und operativen Eingriffen beraten zu lassen.

Gemeinsam mit den Ansprechpartnern können Sie hier auch Ihren stationären Aufenthalt planen.

Wir möchten den Aufenthalt in unserer Klinik Ihren Bedürfnissen entsprechend organisieren und so kurz wie nötig gestalten. In diesem Zusammenhang sind wir bemüht, die notwendige Diagnostik und gesamte Operationsvorbereitung ambulant durchzuführen, so dass Sie ohne Zeitverzug nach stationärer Aufnahme operativ behandelt werden können.

Neben unserer allgemeinen Sprechstunde bieten wir mehrere Spezial-Sprechstunden an:

Die Anmeldung für alle Sprechstunden erfolgt über das Sekretariat

Tel.: 0251 935-4456 

Montag-Donnerstag:  8.00 - 16.00 Uhr
Freitag:   8.00 - 13.00 Uhr

 

! Informationen SARS-CoV-2 ! (Kopie 1)

Wenn Sie in den letzten 14 Tagen vor Ihrem Termin

  • Symptome einer Covid-19-Infektion hatten, wie z.B. Fieber, Husten, Atemnot, Geruchs- und Geschmacksverlust,
  • in einem vom RKI ausgewiesenen Risikogebiet waren oder
  • Kontakt zu einer Person hatten, bei der SARS-CoV-2 nachgewiesen wurde,

melden Sie sich zwingend vor dem Termin telefonisch zur weiteren Klärung.

Begleitpersonen sind derzeit nur in vorher genehmigten Ausnahmefällen (z.B. körperliche oder geistige Behinderung oder gesetzliche Betreuung) zugelassen.

Minderjährige dürfen von einer Person begleitet werden.

Bitte informieren Sie sich bei der Terminvereinbarung entsprechend.

Unterlagen für die Sprechstunde

Für die Abklärung einer Krankenhausbehandlung in unserer Sprechstunde, die durch
Ihren behandelnden Haus- oder Facharzt veranlasst worden ist, bringen Sie bitte folgende
Unterlagen mit:

  • Krankenversicherungskarte (eGK und/oder ClinicCard); ansonsten Ausweisdokument
  • "Verordnung von Krankenhausbehandlung" (= Einweisung) von Ihrem Haus- bzw. Facharzt
  • Befunde vom Haus- oder Facharzt (z.B. Arztbriefe, Röntgenbilder, Laborbefunde...)
  • Medikamentenplan


Im Notfall kommen Sie bitte direkt in unsere Zentrale Notaufnahme, bzw. wählen den Notruf -112.

Zertifizierungen