Interdisziplinäres Beckenbodenzentrum

Aktiv werden - denn Beckenbodenschwäche ist oft nur der Anfang

Schluss mit dem stillen Leiden!

Viele Frauen leiden darunter, aber nur wenige sprechen darüber: Erkrankungen des Beckenbodens. Beschwerden im Blasen- und Enddarmbereich wie Inkontinenz oder Entleerungsstörungen führen für Betroffene zu einer deutlich eingeschränkten Lebensqualität. Das ständige Gefühl der Unsicherheit belastet bei der Arbeit im Büro, im Garten oder beim Sport – schlicht: im Alltag.

Dabei kann die Erkrankung behandelt werden – oft auch ohne operativen Eingriff. Machen Sie daher jetzt den ersten Schritt und informieren Sie sich über Ihre Möglichkeiten. Wir haben für Sie eine langjährige Beckenboden-Sprechstunde eingerichtet, in der wir Sie unter vier Augen kompetent und vertrauensvoll zu Ihren Anliegen, Problemen und Fragen beraten. Sie erhalten von uns einen Therapieplan, mit dem Sie von Ihrem Hausarzt, Gynäkologen oder Urologen weiter betreut werden.

Finden Sie sich nicht weiter mit Ihren Beschwerden ab, sondern werden Sie aktiv.

Porträt Dr. Trifyllis

Dr. med. Nikolaos Trifyllis

Chefarzt Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe
Leiter Beckenbodenzentrum

Zertifizierte Beratungsstelle der Deutschen Kontinenzgesellschaft.