Psychosoziale Betreuung

Die Diagnose Brustkrebs ist mit körperlichen und seelischen Belastungen verbunden. Die meisten Frauen sind auf diese Diagnose nicht vorbereitet. Viele Fragen stellen sich, auf die Sie und Ihre Angehörigen keine Antwort haben. Sie benötigen aber mehr Informationen, um mit der Ungewissheit und Angst besser umgehen zu können.

Der Sozialdienst im Brustzentrum berät und begleitet Sie. Gemeinsam mit Ihnen entwickeln wir Lösungsmöglichkeiten, damit Sie Ihre individuellen Bewältigungsstrategien in der Erkrankung finden.

Wir unterstützen Sie mit:

  • Begleitung während der Krankenhausbehandlung
  • Hilfen zur Krankheitsverarbeitung
  • Förderung der Eigeninitiative
  • Stärkung der Wahrnehmung eigener Bedürfnisse im familiären und sozialen Umfeld

Vermittlung und Beratung von psychosozialen Hilfen

  • Beratungsstellen
  • Selbsthilfegruppen
  • Psychotherapeuten

Beratung bei rehabilitativen Maßnahmen

  • Anschlussheilbehandlungen
  • Nachkuren
  • berufliche Rehabilitation 

Sozialrechtliche Hilfen

  • Informationen zu Krankengeld und Lohnersatzleistungen
  • Beratung zu Schwerbehindertenausweis und Unterstützung bei der Antragstellung
  • Erschließung finanzieller Unterstützungsmöglichkeiten wie Härtefonds, Stiftungen etc.
  • Sicherung des Arbeitsplatzes

Beratung und Organisation häuslicher Versorgung

  • Familienpflege
  • Haushaltshilfe
  • Hilfsmittel
  • Ambulante Krankenpflege
Porträt Monika Hitz

Dipl. Sozialpädagogin

Monika Hitz

Telefon: 0251 935-4044

E-Mail: monika.hitz(at)sfh-muenster.de

Ich bin auch über die Ärzte und Pflegenden des Brustzentrums erreichbar.