Besuchsregelung Geburtshilfe

Die Geburt des eigenen Kindes ist einzigartig und eine sehr bewegende Erfahrung. 

Aus diesem Grund gilt hier eine Ausnahmeregelung: 

    • Eine Bezugsperson darf im Kreißsaal bei der Geburt anwesend sein. 

Voraussetzung: Die Begleitperson weist keine Symptome wie Husten, Fieber etc. und muss sich nicht in Quarantäne aufhalten. 

Für die Wöchnerinnenstation gelten individuelle Ausnahmen. Sprechen Sie uns gerne an. 

Die Geburt. So individuell wie Sie.

Jede Schwangerschaft birgt eine Vielfalt verschiedener Emotionen. Im Verlauf treten Gefühle wie Freude, Euphorie, Spannung, aber auch Unsicherheit auf. Die Geburt selbst ist der Höhepunkt dieser besonderen Zeit. Wir kennen die Bandbreite der Emotionen von den vielen Geburten, die wir Jahr für Jahr erleben dürfen. Und bei über 2.000 Geburten im Jahr, gilt vor allem eins: Immer mit der Ruhe.
Wir wissen, wie wichtig Zeit, Ruhe und Entspannung sind, um im richtigen Moment die Kraft zu einer erfolgreichen natürlichen Geburt zu haben. „Geburtshilfe“ nimmt unser Team aus Ärzten, Hebammen und Pflegekräften hierbei wörtlich.

Jede Geburt ist einzigartig. Um ihr Kind so natürlich wie möglich zur Welt zu bringen, muss jede Frau die für sie optimale Position finden. Dazu sind im St. Franziskus-Hospital viele Möglichkeiten vorhanden. Die großzügigen Kreißsäle ermöglichen Wassergeburten, aufrechte Gebärpositionen und die Nutzung von Seil, Hocker oder Gebärinsel.

Neben der Betreuung von natürlichen Geburten sind wir zusammen mit der Klinik für Neonatologie und Kinderintensivmedizin im selben Krankenhaus als Perinatalzentrum Level I besonders ausgerüstet für die Leitung von Risiko- und Frühgeburten.