Besucherstopp

Zum Schutz unserer Mitarbeiter*innen und Patient*innen besteht ab dem 5. November 2020 bis auf Weiteres eine Besuchssperre.

Ausnahmen von dieser Regelung sind in besonderen Situationen und Notfällen mit dem zuständigen Stationspersonal zu besprechen.

Die Besucher*innen, die eine genehmigte Ausnahmeregelung haben, müssen ab dem 12. April 21 ein negatives Corona-Schnelltest-Ergebnis oder negativen PCR-Befund vor ihrem Besuch vorweisen. Das Ergebnis darf nicht älter als 24 Stunden sein. Ohne ein solches Ergebnis ist der Besuch nicht möglich.

Eine Übersicht über Teststellen für die sogenannten „Bürgerstests“ finden Sie auf der Webseite der Stadt Münster.

Regelung bei Entbindung

Bei der Geburt darf weiterhin eine Begleitperson anwesend sein. Diese wird im Kreißsaal getestet. Auf unserer Wöchnerinnenstation dürfen Sie weiterhin eine Stunde Besuch pro Tag empfangen.Vor dem Besuch muss die Begleitperson ebenfalls ein negatives Corona-Schnelltest-Ergebnis oder negativen PCR-Befund (nicht älter als 24 h) vorweisen.

++Aktuelle Informationen zu SARS-CoV-2 haben wir für Sie auf einer Informationsseite zusammengefasst.++

Wir suchen Verstärkung:

Pädiatrie

OP

Innere Medizin

 Allg. Chirurgie

Hebammen

Zentrale Notaufnahme

Kinder-Intensivstation

Intensivstation