Perioperative Altersmedizin

Wir betreuen ältere Menschen, die sich geplant oder notfallmäßig einer Operation im St. Franziskus-Hospital Münster unterziehen.
Heute ist es durch große Fortschritte in den Operations- und Narkoseverfahren sowie ggf. der anschließenden intensivmedizinischen Betreuung möglich, auch hochaltrige Patientinnen und Patienten sehr gut anästhesiologisch zu begleiten, Schmerzen zu nehmen und die Narkose sicher zu gestalten.
Mit dem Alter kommt es zu Veränderungen vieler Organfunktionen im Körper. Dies führt häufig dazu, dass bei einem operativen Eingriff neben der geplanten Versorgung eines konkreten Befundes auch Begleiterkrankungen anderer Organe berücksichtigt werden müssen. Besonders kognitiv eingeschränkte oder gar an einer Demenz erkrankte Menschen haben ein erhöhtes Risiko, während des Krankenhausaufenthaltes einen akuten Verwirrtheitszustand (ein sogenanntes „Delir“) zu entwickeln. Dies bleibt häufig nicht folgenlos und kann sich dauerhaft nachteilig auf ihre Lebenssituation auswirken - trotz eigentlich erfolgreicher Operation.

Unser Ziel ist es, die Versorgung so früh wie möglich auf Ihre individuellen Bedürfnisse abzustimmen und damit das Risiko für das Erleiden solcher Komplikationen zu minimieren.

Ansprechpartnerinnen

Sekretariat & Anmeldung

Stephanie Haves

Tel.: 0251 935-3936

stephanie.haves(at)sfh-muenster.de

 

 

 

Dr. med. Wibke Brenneisen

Oberärztin der Klinik für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin
Fachärztin für Anästhesiologie
Fachärztin für Innere Medizin

wibke.brenneisen(at)sfh-muenster.de