Kinderschutzambulanz

Hilfe und Beratung für Kinder und Eltern

Eigentlich müssten wir Kinderhilfsambulanz heißen. Unser Ziel ist es, eine Anlaufstelle für Eltern, Kinder, Angehörige, Kinderarztpraxen und den kommunalen sozialen Dienst zu sein und Hilfen anzubieten, wenn Gefahr für Entwicklung, seelische und körperliche Gesundheit droht oder vielleicht schon eingetreten ist. Der Schutz der Kinder in allen Lebenslagen ist uns ein sehr großes Anliegen.

Wir sind eine Kinderschutzeinrichtung unter ärztlicher Leitung mit einem interprofessionellen Team.  Wir beraten Kinder, Jugendliche und ihre Familien, behandeln sie und begleiten sie in Krisenzeiten.  Auch Erzieher, Lehrer oder Fachleute aus der Jugendhilfe können sich bei uns beraten lassen. Bei einem Verdacht auf Kindesmisshandlung oder Vernachlässigung können Eltern und ihre Kinder an unsere Ambulanz/Sprechstunde vermittelt werden.

Die Angebote unserer Kinderschutzambulanz sind freiwillig, vertraulich und kostenfrei. Der Schutz des Kindes steht hierbei stets im Mittelpunkt.

In der Kinderschutzambulanz gehen wir Verdachtsfällen von Missbrauch oder Vernachlässigung einfühlsam nach. Wir unterliegen der Schweigepflicht. Eine angemessene körperliche Untersuchung, Dokumentation von Befunden und die Anbindung zur weiterführenden Beratung stehen bei uns im Vordergrund. Vor allem bieten wir Beratung an und zeigen Wege aus der Krise auf. Wir möchten die Betroffenen stärken, begleiten und unterstützen, damit schwierige oder eskalierende Situationen in Zukunft verhindert werden können. Hierbei arbeiten wir professionell nach den aktuellen gültigen Leitlinien.

Unser Kinderschutzteam arbeitet mit den Rechtsmediziner/-innen des Kompetenzzentrums Kinderschutz im Gesundheitswesen (KKG-NRW) zusammen.

Jedes Kind hat ein Recht auf ein gewaltfreies, sicheres und geschütztes Leben. Das bedeutet, dass Kinder und Jugendliche nicht geschlagen, gedemütigt oder in ihrer natürlichen Entwicklung behindert werden dürfen. Wenn sie Gewalt, Misshandlung oder Mobbing erleben, brauchen sie und ihre Familien Hilfe.

  • Anlauf- und Beratungsstelle für Kinder / Jugendliche und Eltern
  • Ansprechpartner für Fachleute, die beruflich mit Kindern und Jugendlichen in Kontakt stehen
  • Ambulante oder stationäre Diagnostik
  • Rechtsmedizinische Mitbeurteilung
  • Radiologische Diagnostik
  • Organisation von Fallkonferenzen
  • Koordination der Maßnahmen
  • Zusammenarbeit mit regionalen Hilfsorganisationen (Babylotsen, Frühe Hilfen)
  • Vermittlung von Kontakten und Hilfsangeboten („Helfersystem“)

„Wir sind für Sie / Dich da!“

Kinderschutzambulanz im St. Franziskus-Hospital Münster


Zimmer 319, 3. OG
(Beschilderung „Klinik für Kinder- und Jugendmedizin“ folgen)

Sprechstunden: Mittwoch und Freitag 09.00 - 12.00 Uhr

Tel.: 0251 935 - 3539
(Anrufbeantworter ist immer bereit)

kinderschutzambulanz(at)sfh-muenster.de

Infoflyer (PDF)