Neuigkeiten aus dem St. Franziskus-Hospital Münster

Daumen hoch fürs Franziskus

 

Erfahren Sie Interessantes und Neues auch auf unserer Facebook-Seite und dem Instagram-Profil 

Mittwoch, 16.08.2023

Innovative Katheter-Herzklappe erstmalig in Münster implantiert

St. Franziskus-Hospital bietet mit neuartigem Verfahren neue Perspektive für schwer herzkranke Menschen. In der Klinik für Kardiologie, Angiologie und Elektrophysiologie am St. Franziskus-Hospital Münster wurde in der vergangenen Woche erstmals in Münster eine neuartige Katheter-Herzklappe implantiert. Das Team um Chefarzt Prof. Dr. Sebastian Reith wandte das sogenannte TricValve-Verfahren an, mit dem weltweit bislang erst ca. 400 Patienten behandelt wurden. Das Verfahren wird damit im St. Franziskus-Hospital als erstem Haus in Münster und im Münsterland angewendet.

mehr infos

Freitag, 14.07.2023

Ein Wassereis nach der OP - Wohltuende Erfrischung in den Aufwachräumen des St. Franziskus-Hospitals Münster

Kirsche, Cola oder Waldmeister? Diese Frage bekommen Patientinnen und Patienten neuerdings im Aufwachraum des St. Franziskus-Hospitals gestellt. Damit sie sich nach einer Operation besser fühlen, wird ihnen Wassereis angeboten. Und das hat nichts mit den sommerlichen Temperaturen zu tun – es soll den Patientenkomfort steigern und erfüllt sogar medizinische Zwecke.

mehr infos

Freitag, 23.06.2023

1000. Geburt im St. Franziskus-Hospital Münster

Das St. Franziskus-Hospital Münster freut sich über die 1000. Geburt im Jahr 2023: Gestern um 13.29 Uhr erblickte Hedda Lucia mit 3800 Gramm und 52 Zentimetern das Licht der Welt. Sie ist das erste Kind von Lea-Marie Schweers und Maximilian König.

mehr infos

Dienstag, 20.06.2023

Bundesweiter Aktionstag „Alarmstufe Rot – Krankenhäuser in Not“ | So geht es nicht weiter

Mit dem bundesweiten Aktionstag am 20. Juni unter dem Titel „Alarmstufe Rot – Krankenhäuser in Not“ machen die Kliniken in Deutschland auf die verheerende wirtschaftliche Situation der Branche aufmerksam. Auch das St. Franziskus-Hospital Münster unter Trägerschaft der Franziskus Stiftung unterstützt den bundesweiten Aktionstag und weist auf die Bedeutung einer verlässlichen Versorgung in der Region hin.

mehr infos

Freitag, 16.06.2023

„Wir lassen niemanden allein“ - Position der Franziskus Stiftung zu ethischen Fragen am Lebensanfang und am Lebensende

Mitarbeitende im Gesundheitswesen - so auch in der Franziskus Stiftung - stehen vor besonderen Herausforderungen, wenn es bei der Behandlung der ihnen anvertrauten Menschen um ethische Fragen am Lebensanfang und Lebensende geht. Dies gilt einerseits bei der Frage, wie mit dem Wunsch werdender Eltern umgegangen werden soll, bei nicht lebensfähigen Föten, die Schwangerschaft vorzeitig zu beenden. Andererseits stellt sich zum sog. „Assistierten Suizid“ die Frage, was Mitarbeitende tun können, wenn sie gebeten werden, bei einer Selbsttötung zu assistieren. Dazu ist ein Positionspapier entwickelt worden, das sowohl Mitarbeitenden wie auch Menschen, die diese Überlegungen an sie herantragen, die lebensbejahende Haltung der Franziskus Stiftung darlegt und Orientierung geben soll.

mehr infos

Dienstag, 09.05.2023

50 Jahre Pflege: "Ich müsste nicht mehr, aber ich komme gern!"

Es ist ein Jubiläum der besonderen Art, das am St. Franziskus-Hospital Münster vor ihr bisher nur Ordensschwestern der Mauritzer Franziskanerinnen erreicht haben: Seit 50 Jahren versorgt Angelika Henschel die Patientinnen und Patienten des Hospitals mit Herz, Verstand und Fachwissen. Und hat dabei den Wandel der Zeit in der Pflege hautnah miterlebt.

mehr infos

Donnerstag, 04.05.2023

Neuer Kaufmännischer Direktor im St. Franziskus-Hospital

Seit dem 1. Mai ist Dr. David Lewers neuer Kaufmännischer Direktor des St. Franziskus-Hospitals Münster. Künftig unterstützt er Geschäftsführerin Annika Wolter im operativen Tagesgeschäft. Er ergänzt außerdem das Direktorium, zu dem neben der Geschäftsführung der Ärztliche Direktor Professor Dr. Matthias Brüwer und Pflegedirektor Markus Wahlers zählen.

mehr infos

Freitag, 28.04.2023

Dr. Hanna Fritsch erhält Wissenschaftspreis

Auf der 216. Tagung der Niederrheinisch-Westfälischen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe wurde Dr. Hanna Fritsch, Assistenzärztin in der Klinik für Brusterkrankungen, für ihre herausragende wissenschaftliche Arbeit ausgezeichnet. Sie erhielt den Wissenschaftspreis im Bereich Senologie für ihre Forschungsarbeit zum Thema "Sonographische Beurteilung von Brustimplantaten mittels Elastographie".

mehr infos

Mittwoch, 05.04.2023

Westfälisches Lungenkrebszentrum UKM – SFH erhält Auszeichnung von der Deutschen Krebsgesellschaft

Lungenkrebs ist in Deutschland die dritthäufigste Krebserkrankung. Rund 57.000 Menschen erkranken jährlich neu daran. Weil Symptome wie anhaltender Husten, Atemnot und Fieber zumeist erst auftreten, wenn die Erkrankung schon weit fortgeschritten ist, sind die Prognosen dann häufig sehr schlecht. Im Westfälischen Lungenkrebszentrum UKM – SFH versorgen die verschiedenen Spezialistinnen und Spezialisten des Universitätsklinikums Münster (UKM) und des St. Franziskus-Hospitals (SFH) Münster gemeinsam Patientinnen und Patienten mit bösartigen Erkrankungen der Lunge. Jetzt ist das Zentrum von OnkoZert im Auftrag der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) erfolgreich zertifiziert worden.

mehr infos

Dienstag, 04.04.2023

„Herzen gegen Schmerzen“: Realschule Burgsteinfurt näht Kissen für Krebspatientinnen des St. Franziskus-Hospitals

Unter dem Motto „Herzen gegen Schmerzen“ haben Schülerinnen und Schüler der Realschule Burgsteinfurt Kissen in Herzform genäht und jetzt an das Brustzentrum des St. Franziskus-Hospitals Münster übergeben. Die spezielle Kissenform hilft Brustkrebspatientinnen nach einem chirurgischen Eingriff. „Sie werden unter die Achsel gelegt, nehmen so den Druck von der Operationswunde und lindern Schmerzen, so dass Arm und Rücken entspannter sein können“, erklärt Priv.-Doz. Dr. Christian Eichler, Chefarzt der Klinik für Brusterkrankungen.

mehr infos