Neuigkeiten aus dem St. Franziskus-Hospital Münster

Daumen hoch fürs Franziskus

 

Erfahren Sie Interessantes und Neues auch auf unserer Facebook-Seite und dem Instagram-Profil 

Dienstag, 14.03.2023

Ausstellung „Von Schwarz bis Weiß und voll bunter Vielfalt – ein anderer Blickwinkel auf die Radiologie“

Ab sofort stellt Dr. Christina Müller-Leisse in der Klinik für Radiologie des St. Franziskus-Hospitals Münster aus. Unter dem Titel „Von Schwarz bis Weiß und voll bunter Vielfalt – ein anderer Blickwinkel auf die Radiologie“ sind bis August 26 ihrer Werke zu sehen. Dabei handelt es sich um radiologische Aufnahmen, die die Ärztin digital in stimmungsvolle Kunst verwandelt hat.

mehr infos

Mittwoch, 08.03.2023
Freuten sich über ein gelungenes Business Breakfast (v.l.): Dr. Nils Brüggemann, Vorstandsvorsitzender der St. Franziskus-Stiftung, Annika Wolter, Regionalgeschäftsführerin der St. Franziskus-Stiftung und WFM-Geschäftsführer Enno Fuchs.

Medizinische Qualität, Personal und Digitalisierung im Fokus des modernen Krankenhausmanagements

Die Corona-Pandemie hat die Krankenhäuser in einen Ausnahmezustand versetzt. „Zusätzlich erschweren gestiegene Energiekosten, die Inflation und der Fachkräftemangel die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen unserer Branche enorm“, erklärte Annika Wolter, Regionalgeschäftsführerin der St. Franziskus-Stiftung Münster, beim Business Breakfast der Wirtschaftsförderung Münster GmbH (WFM). Vor zirka 100 Teilnehmern sprach sie über die aktuellen Herausforderungen, die notwendige Digitalisierung und Projekte, mit denen sie das St. Franziskus-Hospital Münster zukunftsfähig machen will.

mehr infos

Montag, 06.03.2023

Neue Behandlungsmöglichkeit für Herzpatienten an der Klinik für Kardiologie

Wenn das Herz aus dem Takt gerät, sind oft kleine Vernarbungen oder Unebenheiten am Herzmuskelgewebe schuld. An den betroffenen Stellen wird die Weiterleitung der elektrischen Impulse gestört, die dem Herzmuskel seinen Rhythmus vorgeben. Das kann stark beeinträchtigend oder auch lebensbedrohlich sein. So auch bei Alfred Böckenholt. Der 68-jährige aus Telgte leidet an einer schweren koronaren Herzerkrankung und lebt bereits seit mehreren Jahren mit einem fest implantieren Defibrillator, der das Herz mit kleinen Stromschlägen wieder in den richtigen Takt bringt.

mehr infos

Donnerstag, 16.02.2023
Die Projektpartner trafen sich vor Ort am künftigen Standort des Bildungs- und Begegnungs-Campus in Münster (v.l.): Dr. Nils Brüggemann (Vorstandsvorsitzender Franziskus Stiftung), Robin Denstorff (Stadtbaurat Stadt Münster), Annika Wolter (Regionalgeschäftsführerin Franziskus Stiftung für die Region Münster) und Frank Winkelmeyer (Pfarrer evangelische Erlöser-Kirchengemeinde).

Neuer Bildungs- und Begegnungs-Campus in Münster: Ökumenisches Gemeinschaftsprojekt der St. Franziskus-Stiftung Münster und der evangelischen Erlöser-Kirchengemeinde

Die St. Franziskus-Stiftung Münster und die evangelische Erlöser-Kirchengemeinde realisieren gemeinsam einen Bildungs- und Begegnungs-Campus (BBC) Münster neben der Erlöserkirche. Die Planungen sehen eine attraktive Neubebauung am bisherigen Standort des Paul-Gerhardt-Hauses und des danebenliegenden Parkplatzes vor. Der Rat der Stadt Münster hat in seiner Sitzung am 15. Februar 2023 die liegenschaftlichen Voraussetzungen für die Realisierung des Projektes geschaffen und unter anderem ein Erbbaurecht für ein städtisches Grundstück vergeben.

mehr infos

Mittwoch, 25.01.2023

Innovationsfonds: Franziskus-Stiftung forscht im Rahmen von „eliPfad“ zur stationär-ambulanten Versorgung: Neue Versorgungsform zum Schutz älterer Menschen vor „Drehtüreffekt“

In der Franziskus-Stiftung trafen sich am Montag die Verantwortlichen des Projektes eliPfad , welches künftig die Versorgung älterer, mehrfacherkrankter Menschen in der Region verbessern soll. Ziel des bis 2026 laufenden Projektes ist die Verringerung des „Drehtüreffekts“ – der ungeplanten Wiederaufnahme nach einem Krankenhausaufenthalt – durch die Optimierung der Patientenversorgung. Neben dem Herz-Jesu-Krankenhaus Hiltrup und dem St. Franziskus-Hospital Münster sowie den niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten von Medis Münster, die den Studienstandort Münster bilden, nehmen die Universitätskliniken Köln und Aachen, das Klinikum Dortmund und das Marien-Hospital Herne als klinische Standorte teil. EliPfad wird als neue Versorgungsform durch den Innovationsfonds des gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) mit 12,7 Mio. Euro gefördert.

mehr infos

Mittwoch, 11.01.2023

Neuer Ärztlicher Direktor im St. Franziskus-Hospital

Professor Dr. Matthias Brüwer ist seit dem 1. Januar 2023 der neue Ärztliche Direktor des St. Franziskus-Hospitals. Der 56-Jährige wechselt damit die Position mit Professor Dr. Christoph Bremer, der das Amt knapp vier Jahre innehatte und als stellvertretender Ärztlicher Direktor und Chefarzt der Klinik für Radiologie weiterhin im Franziskus Hospital tätig ist. Gemeinsam mit der Geschäftsführerin Annika Wolter und Pflegedirektor Markus Wahlers bildet Professor Brüwer das Direktorium des St. Franziskus-Hospitals.

mehr infos

Mittwoch, 21.12.2022

Kolpingsfamilie Bösensell engagiert sich für den guten Zweck

Je 500 Euro gehen an das Franziskus Hospital und den Bunten Kreis

mehr infos

Freitag, 16.12.2022

Fotoausstellung „Die große und die kleine Welt“ - Chefarzt stellt im St. Franziskus-Hospital aus

In der Klinik für Radiologie des St. Franziskus-Hospitals Münster wurden in den vergangenen Jahren bereits viele unterschiedliche Kunstwerke präsentiert

mehr infos

Mittwoch, 07.12.2022

Baustart der neuen Frühgeborenen-Intensivstation im St. Franziskus-Hospital

Die Bauarbeiten der neuen Intensivstation für Frühgeborene und kranke Neugeborene im St. Franziskus-Hospital starten: In den nächsten rund eineinhalb Jahren entsteht eine moderne und familiengerechte Station für die Allerkleinsten. Durch die Spendenkampagne „Mehr Raum für Nähe“ sind für die geplante Erweiterung und die besondere Ausstattung bereits mehr als eine Million Euro Spendengelder eingegangen.

mehr infos

Donnerstag, 01.12.2022

Kinderärzte warnen vor Kapazitätsüberlastung und Aufnahmestopp an Kinderkliniken

Kaum noch freie Behandlungskapazität in den Kliniken aufgrund von RSV-Infektionen / Kinder- und Jugendmediziner stellen Überlastung des Systems fest / Aufforderung an Eltern, insbesondere vorerkrankte Kinder gegen Grippe impfen zu lassen

mehr infos